Wie ein Neuwagen entsteht

Hier und heute möchten wir vom Team Jeschke KFZ dir erzählen wie ein neues Fahrzeug seinen Weg in die Existenz findet. Alles fängt mit einem Wunsch an. Mit dem Wunsch einer Person ein neues Fahrzeug zu besitzen. Dieser Wunsch kann aus verschiedenen Gründen existieren. Möchte man seine Nachbarn beindrucken, braucht man etwas, um Frauen für sich zu begeistern oder ist man lediglich auf sein Auto angewiesen und das alte gibt den Geist auf. Wie auch immer der Wunsch entsteht, alle Personen, die diesem Wunsch innehalten begeben sich gleichermaßen auf die Reise. Welche Reise magst du dich jetzt fragen. online Casino AutohändlerDas möchte ich dir gerne beantworten. Es ist die Reise zum Autohändler des Vertrauens, dabei ist es gleichgültig ob man schon jahrelange bei ihm/ ihr seine Autos kauft oder ihn/ sie erst neu im Internet entdeckt hat. Hier ist man an der richtigen Adresse. Hier fühlst du als Käufer dich wohl und weißt das hier alles daran gesetzt wird deine Wünsche in Erfüllung gehen zu lassen. Lesen sie auch Willkommen

Nun da du dich als Kunde nun da befindest du wo du hingehörst, wird sich dein Verkäufer (oder Verkäuferin) alle Mühe geben, um mit dir das Auto zu kreieren, dass alle deine Wünsche erfüllt. Hier passiert die Magie denn es gibt viele Möglichkeiten das eigene Auto individuell anzupassen. Meist werden dir Optionen in Form von Paketen gegeben, aber du kannst auch selbst einzelne Ausstattungen auswählen. Wirklich interessant wird es beim Lack, denn hier kann jeder Kunde/ Kundin seinen oder ihren Geschmack ausleben und genau die Fabre wählen die am besten zu seiner/ ihrer Persönlichkeit passt. Dabei gerät man als Kunde schnell ins Staunen wie viele Möglichkeiten einem geboten werden und was alles machbar ist. Hast du alles für dich entschieden und mit deinem Verkäufer /deiner Verkäuferin das Auto entworfen, das wie für dich gemacht ist, dann ist es an der Zeit den Auftrag deinen Autos auf Reisen zu schicken. Wo es nun hingeht willst du wissen? Nun das erfährst du im nächsten Teil.

Die Reise geht weiter

Nach der Übermittelung deines Auftrages geht dieser in Disposition, wo geschaut wird ob alles seine Richtigkeit hat. Hier wird dein Auto virtuell erfasst, um es in einem späteren Schritt dann ins Werk schicken zu können. Nun aber muss der Disponent zunächst einmal kontrollieren ob eventuelle Rabatte angewendet wurden und ob das Auto so wie es konfiguriert ist auch realisierbar ist. Denn leider gibt es oft Schwierigkeiten bei der Lieferung von bestimmten Bauteilen, was durchaus dazu führen kann das bestimmte Ausstattungen des Fahrzeuges nicht eingebaut werden können. Aber dies hat dir dein Verkäufer/ deine Verkäuferin bereits vorab mitgeteilt, um eventuelle Missverständnisse zu vermeiden. Nun da alles bereinigt und kontrolliert ist folgt nun die elektronische Übermittlung ans Werk. Hier wird auch bereits die erste ungefähre Zeitangabe ermittelt. Diese gibt an wie lange es ungefähr braucht, um dein Fahrzeug fertig zu stellen. Diese wird aber später noch spezifiziert.

Im Werk angekommen muss sich deine Bestellung erst einmal ganz hintenanstellen. Denn wie du dir sicher denken kannst, bist du nicht der einzige/ die einzige mit dem Wunsch eines neuen Fahrzeuges. Sicher sind Neuwagen längst nicht so beliebt wie Gebrauchtwagen aber die Nachfrage ist weltweit so geregelt das jeder ungefähr gleich lang auf sein Auto warten muss. Dabei ist aber zu beachten das sich die Wartezeit auch nach dem von dir gewählten Modell richtet. Denn meist sind die Werke, in denen die Fahrzeuge hergestellt werden, über die ganze Welt verteilt.  So müssen auch immer die Lieferzeiten beachtet werden. Bestellst du ein Auto in Deutschland, es wird aber in den Vereinigten Staaten gebaut, dann musst du immer im Auge behalten, das es noch nach Europa verschifft werden muss und erst einmal zu dir kommen muss. Dies alles trägt zur Lieferzeit des Fahrzeuges bei.